Ich weiß von nix

Sarg für Informationsträger

Daß man als Informationsträger nicht nur schlauer, sondern auch gefährlicher lebt, kann man beispielsweise hier sehen. Ich bin dann mal schnell weitergegangen. Nicht, daß dies mein Sarg wird.

ABC – Alarm

ABC - Saft

Wenn ich in fremden Ländern Saft kaufe und die Schrift nicht lesen kann, dann ist ein guter Hinweis, einfach auf „100%“ zu achten. Zusammen mit dem Bild kann man dann eigentlich recht gut abschätzen, was einen erwartet. In Weißrußland ist mir das nicht gelungen. Da scheint das „100%“ nicht für natürlichen Saft, sondern dafür zu stehen, daß die Suppe zu 100% künstlich erzeugt wurde und mit natürlichen Bestandteilen nicht zu rechnen ist. Anders läßt sich der Geschmack und auch der Geruch nicht erklären. Brrrrrrr.

Die optimale Körperpflege

Unsere Tour ist schon ziemlich anstrengend und wenn man ehrlich ist, dann haben wir eher Reisetage, anstatt wirklich frei. Das macht sich auf Dauer schon etwas bemerkbar. Doch das ist jetzt anders ! Endlich habe ich eine neue Bodylotion, die meinem Körper gibt, was er wirklich braucht. Seht selbst.

Danke an Michél für die Idee, an Dani für ihr Sortiment und an Johannes fürs Filmen.

Der Große Zorodo

Es ist schon interessant, was Paketzusteller alles so aus meinem Namen machen. Heute steht in einer Sendungsverfolgung, Herr Zorodo habe das Paket angenommen.

Da ist meine Tarnung ja nun doch aufgeflogen.

Als „Der Große Zorodo“ trete ich — wie ich bislang dachte, anonym — als Weltklassezauberer im Zirkus auf. Aber die Fans lauern einem halt überall auf. Sogar als DHL – Bote getarnt an der Lagertüre.

Für die neue Fußballsaison

Die Sitten werden rauer im Fußball, das haben die Relegationsspiele gezeigt. Da empfehle ich doch für die EM und erst recht für die kommende Saison die Spielerausstattung aus benachbarten „Sportarten“: Schienbeinschützer, Torwarthandschuhe, Kettenhemd und für die Fans die etwas stabilere Vereins“fahne“.

„Brot & Spiele“ waren ja schon in anderen Zeiten ein Erfolgsrezept.

Biowahn

Der Wahn schreitet voran. Während in meiner Kindheit und Jugend selbstverständlich die Bäckereifachverkäuferin Bäckersfrau mit bloßen Händen die gewünschten Brötchen in die Tüte packte (und meines Wissens auch nicht ganze Bevölkerungsteile an übelsten Seuchen dahingerafft wurden), sind Zangen und Handschuhe ja mittlerweile Standard. Ganz neu ist jetzt die Unterscheidung zwischen herkömmlichen Backwaren und Bio – Backwaren. Letztere dürfen natürlich unter keinen Umständen mit der selben Zange angefaßt werden wie die chemieverseuchten normalen Ba-Ba – Brötchen, weil sich sonst das schlechte Karma übertragen und der Kunde eventuell eine tausendstel Sekunde seiner Lebenserwartung einbüßen könnte.

Ach Gott.

Einstiegsdroge

In Kroatien liegen die Einstiegsdrogen für den kleinen Kokser Coksa praktischerweise schon direkt auf dem Cateringtisch. Ich liebe den offenen Umgang mit Dingen, die anderswo versteckt werden :-)