Rettungsfont

Meine Kollegin Janine schickte mir heute dieses hervorragende Formular unbekannter Herkunft, das ich tatsächlich gleich ebenfalls aufsetzte, ausdruckte und an den Bundesfinanzpeer schickte. Ich bin ja sehr auf die Reaktion gespannt. Und ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr auch mitmachtet und mir von Euren Erfahrungen erzähltet.

12 Kommentare zu “Rettungsfont”

  1. Christoph schreibt:

    hihi ist das geil…

    hast du das auch als PDF? (Wegen auf Din A4 und so…

    Gruß
    Calimero

  2. Markus Sorger schreibt:

    Hm. Leider nicht mehr. Habe ich schon gelöscht. Aber sooooo viel Text ist das ja auch nicht, das ist ja schnell abgetippert.

  3. Markus Sorger schreibt:

    Hier ist er doch noch mal, der Text als PDF.

  4. Bine schreibt:

    mein arbeitgeber hat das ja leider schon abgefordert. ich fürchte, mein anteil ist schon abgefrühstückt. dabei könnte ich den bestimmt gut gebrauchen. :)

  5. taxi-blog.de » Blog Archive » Get rich quick! schreibt:

    […] (via tour-blog.de) […]

  6. Uwe schreibt:

    Wahnwitzig witzig. Eure Adresse wird archiviert und bei nächstbester Gelegenheit in ein Bundesregister eingetragen zusammen mit der zukünftigen DNA-Probe.

  7. Markus Sorger schreibt:

    Ach… nun mal ruhig. Deine Adresse ist doch sowieso registriert. Beim Einwohnermeldeamt, Finanzamt, Straßenverkehrsamt… Beim Datenschutz geht es um Daten, die den Staat nichts angehen — um Deine DNA beispielsweise.

  8. |►Kiezblo(g/ck)◄| » Blog Archiv » Antrag auf Ausschüttung meines Anteils am Rettungspaket schreibt:

    […] PDF, via tourblog) Schlagworte: bundestag • CDU • counterscript • deutschland • europa • g8 […]

  9. Ich hätte da gern einen Antrag… « Non-Stop Action from a different Perspective schreibt:

    […] Taxiblog und Tour-Blog, Urheber […]

  10. roundy schreibt:

    Also mein Freund hat mir das PDF geschickt, ich meinen Freunden und die Ihren Freunden, wenn das weiter so die Rundemacht und nur jeder 20te das wegschickt, kommt vllt ne „kleine“ Flut bei denen an….

    Unglaublich die Summe 500.000.000.000

  11. Ulrich schreibt:

    die Summen sind in der Tat unvorstellbar! Ich kann mich erinnern, dass ein Finanzminister gefragt worden ist, wievie Nullen die Zahl der Staatsverschuldung hätte, er hat es nicht zusammen bekommen.

    Wie groß war die Aufregung als die KfW-bank 370 Millionen € überwiesen hatte (kostete mehreren den Job) da war man doch froh, dass die staatlichen Landesbanken nur Lücken im Bereich von wenigen Milliarden € hatte.

  12. Freischwimmer » Blog Archive » “Jeder hat sein eigenes Päckchen zu tragen.” schreibt:

    […] Das Formular als PDF wird bereitgestellt vom tourblog […]