Datenschutz

Politiker behaupten ja immer wieder gern, das Internet sei ein rechtsfreier Raum, was jedes Mal aufs Neue beweist, daß sie sich damit nicht mal ansatzweise auskennen. Vieles hier ist in meinen Augen sogar deutlich überreguliert. Um der aktuellen rechtlichen Situation gerecht zu werden gibt es ab sofort einen Hinweis auf den Datenschutz bei der Kommentarerstellung. Möge er Euch nicht abschrecken, trotzdem zu kommentieren (denn tatsächlich hat sich bei mir hinter den Kulissen nichts verändert. Ich muß nun nur explizit darauf hinweisen).

2 Kommentare zu “Datenschutz”

  1. Eva schreibt:

    Markus, Du hast schon Recht, dass der Datenschutz hierzulande etwas seltsame Blüten treibt. Aber ebenso ist mir Datensammelwut einiger Institutionen mehr als suspekt.
    Trotzdem – oder gerade deshalb? – können Du und Dein Hinweis mich nicht davon abhalten, hier zu kommentieren. ;-)
    Lieben Gruß
    Eva
    PS: Ich nutze AntispamBee gegen Spam – arbeitet gut und entspricht wohl bislang den Datenschutzrichtlinien … aber man weiß ja nie …

  2. Markus Sorger schreibt:

    Ja, ich weiß, daß die Biene auch recht gut arbeiten soll; systembedingt entspricht sie den Datenschutzrichtlinien, weil sie sich nicht mit einem zentralen Server abgleicht, sondern selbst schaut, ob sie einen Kommentar als Spam einstuft. Ich habe hier am Tag teilweise über 500 Spammer, die ihr Glück versuchen, bisher exzellente Erfahrungen mit Akismet und darum möchte ich einfach mein System nicht wechseln.