interessante Anlagen

Vor ein paar Tagen berichtete ich schon über das von der Stadt Duisburg in Auftrag gegebene Rechtsgutachten zum Loveparaden – Unglück, das zu dem Schluß kommt „Die Stadt Duisburg hatte keine allgemeine oder gar übergeordnete Zuständigkeit für die Sicherheit der gesamten Veranstaltung [……] Anregungen, insbesondere der Polizei, wurden geprüft und … umgesetzt.“ Jetzt sind auch die Anlagen zu diesem Gutachten verfügbar, die bisher von der Stadt unter Verschluß gehalten wurden. Wenn man sich diese durchschaut, dann ist es nicht mehr ganz so klar, ob die Stadtverwaltung juristisch einwandfrei gehandelt hat. Auch wenn es natürlich eine Menge Arbeit ist, so lohnt es sich doch, sich diese Dokumente mal anzuschauen.

2 Gedanken zu „interessante Anlagen“

  1. Spannend ist jetzt, WARUM ausgerechnet diese Anlagen so in die Öffentlichkeit gerückt wurden.
    Es sind ja Anlagen zu einem Entlastungsgutachten, ausgewählt aus einer erheblich größeren Datenflut.

    Ein schlauer PR-Berater würde den Streisand-Effekt ausnutzen um gezielt Informationen zu streuen und andere damit den Blicken der Öffentlichkeit zu entziehen.

Kommentare sind geschlossen.