Estrel Hotel, Berlin

Zimmer 20917 im Hotel Estrel Berlin; Bild größerklickbar

Während der Zeit in Berlin wohne ich im Estrel, dem größten Hotel- und Tagungszentrum Europas. Es ist schon eine echte Hotelfabrik mit mehreren Türmen. Meine Zimmernummer 20917 verrät beispielsweise, daß ich in Haus 2, Etage 9 und Zimmer 17 wohne. So ein großes Haus hat es natürlich einfach, die Standards für vier Sterne zu erfüllen. Auch gibt es jeden Abend Shows in diesem Komplex. Alles in allem eine kleine Stadt am Rande der Stadt.

Letztlich ist es aber auf der anderen Seite hier besonders schwer bis unmöglich, persönliche Atmosphäre hinzubekommen. Auch habe ich ehrlicherweise schon viele Jahre nicht mehr eine so graue Gardine vor dem Fenster gesehen, wie hier — und das in einem Nichtraucherzimmer. Auf der anderen Seite ist das Zimmer geräumig und ansonsten sauber. Als Tourhotel also ok.

Nachtrag 22.08.2010: mittlerweile war ich wieder im Estrel, die Zimmer scheinen neu gemacht worden zu sein. Interessanterweise wohnte ich nur fünf Zimmer neben meinem zuerst hier im Blog erwähnten Zimmer (ich war schon vor der Blogzeit einige Male dort). Absolute Neuerung ist, daß das Estrel nun ein komplettes Nichtraucherhotel ist, was ich selbst als Nichtraucher für ausgemachten Schwachsinn halte. Es gibt hier so viele Zimmer, daß es doch möglich sein muß, auch Raucherzimmer zur Verfügung zu stellen. Ansonsten ist das Estrel halt das Estrel. Fast lustig ist, daß die Gardine trotzdem echt ganz schön grau ist ;-)  Bemerkenswert ist ebenfalls das qualitativ recht unterschiedliche Frühstück am Freitag und am Samstag. Freitags gab es nur auf der Erdgeschoßebene Frühstück, Samstags auch auf dem Balkon des Foyers. Dort wurde beispielsweise das Rührei nach Wünschen frisch gemacht (das gab es am Freitag nicht), es gab insgesamt mehr Auswahl, auch war das Personal deutlich aufmerksamer. Das mag daran liegen, daß Samstags viele Sportler des Leichtathletiktreffens dort wohnten, das Haus also mehr oder weniger prominente Gäste hatte. Beim Anblick der Sportlerinnen wurde mir mal wieder bewußt, daß ich echt mehr für meine Figur machen muß. Ich habe zwar in den letzten Wochen schon etwas abgenommen, aber so ein durchtrainierter Körper sieht schon sehr sexy aus. Ob ich das noch mal schaffe ?  Mal sehen.

2 Kommentare zu “Estrel Hotel, Berlin”

  1. The Maastrix » Angemessen schreibt:

    […] kann ich endlich mal einen auf Markus machen… Es ist ja hier fast so schön wie zu Hause: (sieht ein bisschen windschief aus, weil […]

  2. tour – blog » Blog Archive » Nichtraucherhotel schreibt:

    […] Das Estrel in Berlin ist jetzt ein komplettes Nichtraucherhotel und scheidet daher zukünftig als Tourhotel faktisch aus. Weitere Details in meinen schon älteren Kommentaren zum Hotel. […]