Landhotel Günzburg, Kupferzell

Mein Zimmer im Landhotel Günzburg

Die Firma Würth, immerhin eine echte Weltfirma, sitzt wirklich mitten auf dem Land in Hohenlohe. Und wenn dort größere Veranstaltungen sind, dann werden im weiten Umkreis alle Hotels belegt. So wohne ich in den ersten Tagen im Landhotel Günzburg in Kupferzell – Eschental.

Wenn ich Landhotel höre, dann denke ich ja an ein auf Bauernhaus getrimmtes Gebäude mit nettem Ambiente und Bauernmöbeln. Dies ist hier leider nicht der Fall. Lobby und Zimmer versprühen fast den Charme eines Krankenhauses; Gemütlichkeit will eigentlich erst aufkommen, wenn man die tageslichthelle Beleuchtung des Zimmers ausschaltet und Kerzen entzündet. Dabei gibt es im Detail durchaus nette Ideen. Ich mag beispielsweise das schmale Fenster zum für diese Hotelklasse recht großen Bad. Auch positiv finde ich die Raumgröße, den großen Schreibtisch, der nicht mit alle möglichen Infoaufstellern zugepflastert ist und die gut bestückte Minibar mit (für Hotels) fairen Preisen.

Morgends um 06:00 ist’s mit der fast gespenstischen ländlichen Ruhe allerdings vorbei: die nahebei stehende Kirche läutet ausfühlich den Tag ein. Dabei ist’s doch noch dunkel. Entschädigt wird man allerdings mit einem Duft, den man als Städter in Zeiten der vorgebackenen Brötchen auch aus „Bäckereien“ gar nicht mehr kennt, dem Duft einer richtigen Bäckerei, die nämlich auf der Rückseite des Hotels ist. Riecht schon richtig toll.

Das Frühstück hat eine tolle Brötchenauswahl (klar, der direkte Draht ist ja da) und die übliche Buffettauswahl. Ist schon ok. Allerdings fehlt auch hier der entscheidende Tick in Richtung Gemütlichkeit.

Nachtrag 28.04.2010: auch in diesen Tagen wohnte ich wieder hier und mein Eindruck hat sich ein wenig verschoben. Dieses Mal hatte ich ein Zimmer „vorne heraus“, was schön ruhig war, denn auf der Straße ist kaum Verkehr, dafür hört man die Kirche nicht. Die Zimmerbeleuchtung war mittlerweile angenehm, das Bad immer noch schön groß, dafür schwächelte dieses Mal das Frühstück.

12 Gedanken zu „Landhotel Günzburg, Kupferzell“

  1. Mist! Sonst hättest Du wenn Du Zeit hast mal hingehen und mir dann erzählen können ob es lohnt die weite Anreise in Kauf zu nehmen…..

    *auf Post wart* ;)

    1. Nee, Bademäntel gleich welcher Farbe hängen heutzutage leider nur noch in Fünfsternehäusern. Und OP…. eher wie ein Krankenzimmer. Oder natürlich wie eines dieser Pseudowohlfühlkreißsäle.

  2. Sehr aufschlussreich. Vielleicht sollte ich auch mal meine Erfahrungsberichte veröffentlichen. Bin als Flugbegleiterin auch in tausend Betten unterwegs (nicht, was ihr jetzt denkt…)

Kommentare sind geschlossen.