Pohlmann auf dem Rathausmarkt

Der Hamburger Rathausmarkt zwischen zwei Konzerten

Heute ist in der Stadt irre was los. St. Pauli Straßenfest rund um die Hein Hoyer Straße, Chinesische Wochen, Karneval der Kulturen und das Rockspektakel auf dem Rathausmarkt; das alles bei strahlenstem Sonnenschein — toll. Um 15:00 Uhr spielte Pohlmann und da mußte ich natürlich hin. Der Auftritt war in kleiner Besetzung, nur er und Dirty, der Percussionist, der sich gestern beim Angeln noch von ’nem Zander in den Finger beißen ließ und deshalb leicht lädiert war.

Pohlmann beim Hamburger Rockspektakel auf dem Rathausmarkt

Um diese frühe Stunde war der Markt während des Konzertes gut zur Hälfte gefüllt, was ich schon mal einen ganz guten Schnitt finde. Und viele Fans waren da. Und so konnte sich Pohlmann bei Songs wie „Wenn jetzt Sommer wär'“ oder „Der Junge ist verliebt“ auf der Welle der mitsingenden Leute treiben lassen und war sichtlich bewegt ob so viel Zuspruchs.

Pohlmann beim Rockspektakel auf dem Hamburger Rathausmarkt

Neben den heimlichen Hits, die in Hamburg mittlerweile erstaunlich viele kennen, probierte Pohlmann aber auch einen sehr witzigen neuen Song aus, der wie seine bekannten Nummern auf sehr viel Zuspruch stieß. Und es scheint ja auch wahr zu sein, daß man immer nur das Herz haben will, das man gerade nicht bekommen kann.

Mir hat die Show hervorragend gefallen; tolle, witzige Texte, eingängige Musik und ein offener, sympatischer Sänger — kein Wunder, daß es im Publikum einen deutlichen Frauenüberschuß gab.

Natürlich ging nach Pohlmann das Rockspektakel weiter, aber ich mußte dringend wieder nach Hause. Ab Montag bin ich bis zum 25.10. ohne Pause hintereinander weg mit drei verschiedenen Projekten unterwegs; erst eine Würth Jahrestagung, dann Max in Basel und danach mit der Annett Louisan Herbsttour. Da gibt’s noch einiges vorzubereiten. Euch kann ich nur den Besuch warm ans Herz legen.

5 Gedanken zu „Pohlmann auf dem Rathausmarkt“

    1. Über die Nacht der Kirchen ? Ich ? Ähhhh… Ich war da tatsächlich mal, letztes Jahr, aber da gab es das Blog noch nicht. Da gab’s ’ne LauschLounge in ’ner Kirche. Ansonsten bin ich ziemlich unkirchlich mittlerweile.

  1. ..sag mal kennst du denn die Pohlmann Produktion auch?
    Mit Jörg (Dirty) habe ich auch schon ein oder zwei Pils getrunken.
    Und Ansgar sein Tonmann und ständiger Begleiter ist ein Freund von mir..
    Wie klein die Branche doch immer ist..

Kommentare sind geschlossen.