Putsch

Nach der Show war klar: ich bin abgesägt. Der Neue sitzt schon an meinem Rechner und ändert alle Paßworte. Ich kann meine Tasche packen und gehen. Nur aus Interesse blieb ich noch etwas um zu sehen, wie er sich einarbeitet.

Als erfahrener Mann verschafft er sich erst mal einen Überblick…

… spricht mit den Kollegen …

… überwacht, ob alle Motoren noch aktuellen TÜV haben …

… und springt auch mal eben ein, wenn mit dem Steiger ein paar Hängepunkte aus dem Dach geholt werden müssen.

Ich muß zugeben, daß er wirklich einen hellen Eindruck macht und auch bei Details sofort Bescheid weiß.

Dabei schreckt er auch nicht vor der Deko zurück …

… und springt als Staplerfahrer ein. Wirklich ein Tausendsassa.

Beim Truckladen zeigt er Trucker und Hands, wie schnell sowas zu machen ist…

… und verheimlicht auch nicht, warum er so schnell arbeitet: damit er eher im Bus bei Bier und Chips ist.

Kurz bevor ich dann aus dem Bus gekickt wurde, lag er auch schon im Bett, in meinem Bett, Kraft für den morgigen Tag tanken. Ich muß jetzt durch die verschneite Nacht laufen. Einsam durch die Finsternis. Aber ich werde kämpfen, zurückkommen zu dürfen.

11 Gedanken zu „Putsch“

  1. Kannst du mir schnell mal die Kontaktdaten vom Pinguin geben(Handy + Email)? Oder hat er auch dein Handy? Nicht das wir dich nicht vermissen werden, aber ich muss ja nen Ansprechpartner haben für den weiteren Verlauf der Tour… kümmert er sich in Zukunft auch ums Fehlmaterial?

    Grüße aus der Dispo :-)

    1. Hej Floh,

      Du bist also der zuständige Disponent. Ich habe Markus noch Computer & Handy abgenommen, bevor ich ihn aus dem Bus schmeißen lies. Du erreichst mich also unter seinen bisherigen Daten.

      Ums Fehlmaterial kümmere ich mich aber nur, wenn Du mich mit 5kg frischem Hering bestichst.

  2. „Ich muß jetzt durch die verschneite Nacht laufen.“
    Armer Markus, eine Riesen-Tüte Mitleid von mir. Aber – mal nur so unter uns – hattest Du vor nicht allzu langer Zeit mal getönt „Ich find‘ Schnee toll.“???

    Bin gespannt, wann der Pinguin auch dieses Blog übernimmt.

  3. Wo wir grade bei rebillierenden, aufmüpfigen Tieren sind, die Revolutionen und Putsche (?ist das der Plural?) starten, will ich euch doch einmal Marc Uwe Kling ans Herzlegen.

    Känguru Chroniken ist ein grandioses kurzweiliges Buch und sein Podcast (einfach mal Youtuben „Känguru Chroniken“) ist absolut hörenswert.

    Da hat dann dieser „Markus“ auch was vor der Show zu tun, bevor er Fotos macht ;-).

  4. Warten wir mal ab ob der Pinguin heute noch dabei is, oder ob er nicht doch „kalte Füße“ bekommt. Wobei das bei seiner Vita und Vorgeschichte eher unwahrscheinlich sein dürfte… im Notfall kannst du ja mal fragen ob in Ingolstadt noch jemand in der Eishalle gesucht wird :-)

  5. Schade, wir hatten uns hier in Minden auf den Markus so gefreut. Aber Schwamm drüber, der Pinguin scheint auch ein sehr lustiger Vogel zu sein. Wir wünschen bei der neuen beruflichen Karriere alles Gute (dem Markus übrigens auch) und sehen uns im schönen OWL.

    Viele Grüße,

    Thomas

Kommentare sind geschlossen.