Neujahrstradition

Eigentlich wißt Ihr schon, was zu Anfang eines Jahres immer kommt: das Neujahrskonzert von Stefan Gwildis in der Laeiszhalle. Das war wie immer ausverkauft und wie immer bebte nach kurzer Zeit bereits der Rang. Neu ist, daß alle außer Stefan selbst nun nicht mehr mit Wedges (Monitorlautsprechern) versorgt werden, sondern das bereits erwähnte InIhr – Monitoring haben. Das kommt nicht nur dem Sound in einer Konzerthalle zugute, sondern ist für die Musiker außerdem ohrenschonend.

Es gab viele Songs der neuen Scheibe und natürlich ein paar „Klassiker“; insgesamt ein gutes, knackiges Programm. Eben genau das, was man von einem Gwildis – Konzert erwartet.

Um kurz vor Elf gab es dann noch etwas Neues: Stefan hatte Klavierunterricht und bot als allerletzte Zugabe noch solo ein Stück am Flügel über die Geburt seines Sohnes. Ein schöner Abschluß eines schönen Abends.

11 Gedanken zu „Neujahrstradition“

  1. Mal ne Frage am Rande, warum wird der Monitor noch mal abgenommen? Es sieht so aus, als würde da nen Mikro vorm Monitor hängen. Bei Gitarren kannte ich das, aber bei nem Monitor?

  2. cool!!! Ich war leider nicht da, habe mich aber schon geaergert…

    Das 2. Bild ist klasse, zeigt die Groesse der Halle und Veranstaltung… Aber sagmal, wer ist das da im 3. Bild, im Hintergrund – Zuschauer mit VIP-Plaetzen?

    Gruss,

    c-v

  3. man lernt nie aus…

    Aber das waere doch mal ein interessanter Platz fuer Fotografen *mit-Zaunpfaehlchen-wedel*…

    c-v

Kommentare sind geschlossen.