schlechtes Gewissen

neu gekaufte Waage

Ich habe heute das wunderschöne Wetter genutzt, um ein wenig über einen Trödelmarkt um die Ecke zu schlendern. Dabei fiel mir diese Waage auf, die natürlich perfekt in meine Küche paßt. Bislang scheute ich mich ja immer, eine zu kaufen, weil sie mir oft zu teuer waren und auch heute rechnete ich bei diesem absolut sauberen, chromglänzenden Modell ohne ein Fitzelchen Rost mit einem Preis, den ich nicht zu zahlen bereit bin. Dann nannte mir die Verkäuferin ihre Vorstellung und ich hatte plötzlich Hemmungen, das trödelmarktobligatorische Feilschen anzufangen. Schon der erste Preis war einstellig. Da mußte ich dann nicht mehr lange überlegen.

4 Kommentare zu “schlechtes Gewissen”

  1. Axel schreibt:

    Meine Eltern habe genau die gleiche (oder die selbe ?? – das weiß ich nie !!).
    Mir wurde ganz warm ums Herz, als ich sie eben hier gesehen habe.
    Gruß, Axel

  2. Torsten schreibt:

    gleich – identisch von der Sache/Art/Ausführung – es kann z.B. mehrere gleiche Autos geben
    selbe – die identische Person/der identische Gegenstand – es gibt jeweils nur eins.

    Merkidee: auf die Frage am Telefon “Herr Vorname-Nachname” wenn man sich nur mit Nachname gemeldet hat sagt man “Ich bin es selbst” und nicht “Ich bin es gleich”. Und jetzt komm keiner mit aber wenn man den Hörer noch mal kurz weglegen will oder so ;-)

  3. Maik schreibt:

    >>> …das trödelmarktobligatorische Feilschen anzufangen.

    Ohje, dass ist immer ein Problem.

    Ich versuche es auch, aber irgendwie bleiben die Händler immer “siegreich”…

  4. Markus Sorger schreibt:

    Das ist bei mir normalerweise kein Problem; wenn ich der Meinung bin, daß da noch Spiel ist, dann feilsche ich da gnadenlos mit allen psychologischen Tricks. Aber denn der genannte Preis 1/3 dessen ist, was ich erwartete, dann habe ich da einfach meine Hemmungen.