Archiv für das Themengebiet 'Firmengeschichten'




Tripple A

Ein Beitrag zum Themengebiet Firmengeschichten, geschrieben am 3. Juli 2011 von Markus Sorger

Tripple A hat bei uns in der Branche normalerweise eine ganz andere Bedeutung, für uns heißt es „Access all Aerea“ und steht auf den „ich darf überall hin“ – Backstagepässen. Mehr als Tripple A geht nicht, damit darf man auch in die Künstlergarderobe. In der Werbebranche ist der Tripple A eine Auszeichnung für gelungene B2B – Werbung und genau diesen Preis heimsten wir in silber für unsere Werbekampagne ein, bei der ich ja auch schon als Model mitwirken durfte (siehe hier und da).

Auf dem Bild seht Ihr nun die Trophäe vor einem der Plakate.

Ihr könnt Euch denken, daß wir alle mächtig stolz sind, oder ?

Videoeinführung

Ein Beitrag zum Themengebiet Firmengeschichten, geschrieben am 16. Mai 2011 von Markus Sorger

Copyright: Saskia Buch / Media Resource Group

Unser Unternehmen darf recht häufig für die Firma Würth arbeiten und so gibt es auch in das Umfeld recht enge Kontakte, so auch zur Reinhold Würth Hochschule in Künzelsau. Dort kann man unter anderem Eventmanagemet studierten. Damit die Studenten mal einen praktischen Einblick in die technischen Möglichkeiten bekommen, waren etwa 20 von ihnen heute bei uns in der Firma. Wir hatten im Lager Technikstationen aufgebaut, an denen wir Infos zu verschiedenen Themen gaben. Ich mußte durfte kurzfristig das Thema Video übernehmen.

Es war ganz interessant die Reaktionen der Studenten auf die modernen Möglichkeiten des Videos zu erleben. Über viele Dinge die für uns Techniker mittlerweile Alltag sind haben sie bisher noch nie nachgedacht und so ist es ganz gut einmal zu zeigen, daß die Grenzen des Machbaren eher in der Phantasie des Planers (und manchmal leider auch im Budget) liegen, als in der technischen Umsetzbarkeit. Mir hat diese Runde auf jeden Fall großen Spaß gemacht.

Geraffel

Ein Beitrag zum Themengebiet Firmengeschichten, geschrieben am 5. Mai 2011 von Markus Sorger

Neben Neubauten gibt es seit Kurzem auch ein sehr großes Lager an fertigem Dekomaterial, das bei Veranstaltungen eingesetzt werden kann. Seit einem Monat stehen nun beispielsweise verschiedene Figuren bei uns herum …

… Monster hängen an den Wänden …

… und selbst in den Schraubenkästen blüht einem gerade der Frühling entgegen.

Firmenfarbtor

Ein Beitrag zum Themengebiet Firmengeschichten, geschrieben am 5. Mai 2011 von Markus Sorger

Was ich an unserer Firma so klasse finde ist die Tatsache, daß wir eben nicht nur Technik haben und Kabel, sondern auch eine ziemlich gute Dekoabteilung. Wenn also ein Industriekunde für sein Event eine Torwand in Firmenfarbe haben möchte, dann wird das Ding halt gebaut. Es wird nicht eine bestehende Wand eben umgespritzt, sondern von der Pike auf komplett gebaut. Thor ist da der Held über Säge, Flex und gerade Pinsel und Spritzpistole.